Im Juli befanden sich die beiden achten Klassen zusammen mit Herrn Wölfl und Frau Weidinger eine Woche im bfz in Neumarkt. Dort durften die Schülerinnen und Schüler an einem neuartigen MINT Projekt im Rahmen der Berufsorientierung teilnehmen. Im Laufe der Woche erhielten die Klassen einen Einblick in das CNC-Fräßen, das Löten und den 3D-Druck. So entstanden Schlüsselanhänger mit Namensinitialen, kleine Fahrradmodelle, Solarlampen aus Gurkengläsern und Würfel.

Der Spaß kam in dieser Woche auch nicht zu kurz. Schließlich sahen sich alle Klassenmitglieder, wenn auch mit Abstand und Maske, zum ersten Mal seit vielen Monaten wieder.