Elternbeirat der Grundschule 2018/19

 

In den Elternbeirat der Grundschule für das Schuljahr 2018/19 wurden folgende Eltern gewählt:

Wolfgang Seiler (1. Vorsitzender), Sebastian Wales (2. Vorsitzender), Oliver Kölbl (Förderverein), Armin Karl (Kassier), Stefanie Reinhardt (Schriftführerin), Birgit Sperber, Sigrid Bergler, Isabell Prange, Frank Reich, Manuela Schönfeld, Tanja Wolff

  

 

Klassenelternsprecher 2018/19  Grundschule  

                      

Klasse

Klassenelternsprecher

Stellvertreter

1a

Birgit Galler

 

Petra Westinger

 

1b

Carola Lorenzi

 

Sabine Klein

 

1g

Katja Reichert

 

Manuela Schönfeld

 

2a

Renate Eimer

 

Angelika Schestak

 

2b

 

Susann Buttker

 

Jasmin Voß

2g

 

Alexandra Dittmann

 

Christina Gruber

 

3a

Frank Reich

 

Isabella von Lospichl

 

3b

 

Stefanie Reinhardt

 

Sigrid Bergler

 

3g

 

Sebastian Wales

 

Claudia Schlierf

 

4a

Silvia Eberhardt

Birgit Sperber

4b

 

4g

Julia Diedrich

 

Anke Friedl

Armin Karl

 

Ingrid Niebler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktivitäten des Elternbeirats 2016/2017

1. Elternbeiratssitzungen

Am 21.09.2016 wird der Elternbeirat der Grundschule gewählt und

Elternbeirat Grundschule

einen Tag darauf, am 22.09.2016, erfolgte die Wahl des Elternbeirates der Mittelschule für das Schuljahr 2016 / 2017

Elternbeirat Mittelschule

In den nachfolgenden fünf Sitzungen vom
04.10.2016, 08.11.2016, 07.02.2017, 29.05.2017, 13.07.2017 haben die Elternbeiräte Aktionen für das laufende Schuljahr geplant und vorbereitet und über aktuelle Themen diskutiert und beraten:

Insbesondere sind hervorzuheben:

  • die Vorträge / Schülerseminar zu den aktuellen Themen zu Medienkompetenz und zum Drogenkonsum.
  • Unterstützung für die Programme ‘Klasse 2000’ und dem theaterpädagogischen Präventionsprogramm ‘NEIN-Tonne’.
  • Verkehrssicherheit auf dem Schulweg.

2. Apfelsaft-Aktion am 26. und 28. Okt 2016

Elternbeirat und Eltern mit ihren Kindern ernten über eine halbe Tonne Äpfel, bringen sie zum Mosten und stellen den daraus gewonnenen Apfelsaft der Schülermensa zur Verfügung.
Der Ernteeinsatz hat allen kleinen und großen Helfern, neben dem gesundheitsfördernden Effekt, riesig Spaß gemacht.

Apfelsaft-Aktion

Apfelsaft mosten

3. Weihnachtsfeier am 08. Dezember 2016

Die beiden Elternbeiräte der Grund- und Mittelschule sorgen mit fast tausend Wiener, belegten Brötchen, Brezen und Getränken für das leibliche Wohl der Gäste und tragen damit zu einer gelungenen Weihnachtsfeier bei.

Weihnachtsmarkt

4. Gesundheitsförderung und Prävention mit Programm Klasse2000

 Elternbeirat übernimmt eine der Patenschaft für Gesundheitsprogramm Klasse2000 für eine erste Klassen im Schuljahr 2016 / 2017. 

Klasse 2000

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen unsere Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. 

Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben.

5. Tag der Medienkompetenz am 21. und 22. März 2017

Elternbeiräte der Grund- und MIttelschule und Schulleitung organisieren ‘Tag der Medienkompetenz’ mit Unterstützung der Hanss-Seidel Stiftung.

Medienkompetenz

Referent Matthias J. Lange, Journalist, Blogger und Social-Media-Experte, informiert über Chancen und Risiken von sozialen Netzwerken und von Messenger Diensten.

Darüber hinaus geht Matthias Lange auf die Herausforderungen durch die voranschreitende Digitalisierung und dem Wandel des Konsumverhaltens wie z.B. Musikstreaming statt CD oder Lebensmittel-Lieferservice statt Einkauf im Supermarkt, in eindrucksvoller Weise ein.

Eltern und Schüler wurden zielgruppenorientiert in unterschiedlichen Veranstaltungen informiert und motiviert sich mit den Thema auseinanderzusetzen.

Am 21. März 2017 gab es ein Vortag für interessierte Eltern und am 22. März 2017 nachfolgende Schülerserminare mit jeweils zwei Unterrichtsstunden für die Klassen R6 und R7.

6. Schuleinschreibung für Schuljahr 2017 / 2018 am 28. März 2017

Elternbeiräte sorgen für Getränke, Kuchen und Brezen bei der Schuleinschreibung für das neue Schuljahr für die Neuankömmlinge und ihrer Eltern.

Schuleinschreibung

7. Vortrag Need-no- Speed am 22. Mai 2017

Elternbeirat und Schulleitung laden ein zum Vortrag und Dialog zum Thema Drogen mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung.
need no speed
Sozialpädagoge Gerhard Krones, er ist ehemaliger Leiter der Caritas Fachambulanz für Suchtfragen in Weiden, informiert in kleinem Rahmen für interessierte Eltern über Gefahren und Vorbeugung von Drogensucht insbesondere hinsichtlich der synthetische Droge Crystal Meth.
Crystal Meth entwickelt sich in Deutschland zu einem immer größer werdenden Problem, vor allem in den beiden an Tschechien angrenzenden Bundesländern Sachsen und Bayern ist die Droge weit verbreitet.

Lange Zeit galt Crystal Meth als Straßen- und Partydroge. Eine aktuelle Untersuchung zeigt jedoch, dass die Substanz zunehmend auch am Arbeitsplatz, an Universitäten oder in Schulen genutzt wird. Ein Drittel der Befragten einer deutschen Studie nennt "Schule und Studium" als Grund, zu Crystal Meth zu greifen. Das geht aus einer vom Bundesgesundheitsministerium in Auftrag gegebenen Studie hervor, auch junge Eltern zählen demnach zu den Risikogruppen.

 8. Theaterpädagogisches Präventionsprogramm - Die große NEIN – Tonne

Nein Tonne

Elternbeirat unterstützt Präventionsprogramm ‘Die große Nein-Tonne’ für die ersten und zweiten Klassen.

Mit den Mitteln des Theaters, mit Geschichten und Identifikationsfiguren wird spielerisch die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder unterstützt. Kinder, die ihre Gefühle ernst nehmen und selbstbestimmte Entscheidungen treffen sind besser geschützt vor sexueller Gewalt. LehrerInnen und Lehrer erhalten durch die gezeigten Szenen Anregungen das Thema Selbstbewusstsein – Ichstärkung mit den Kindern zu behandeln.

In ‘Die große Nein-Tonne’ wird mit Kindern in der ersten und zweiten Klasse deren individuellen Nein-Gefühle erforscht und dabei der Unterschied zwischen sinnvollen Regeln, die für alle nützlich sind, und willkürlichen Vorschriften, die kein Kind hinnehmen muss, verdeutlicht Die Kinder erkennen:  Zähneputzen ist einfach wichtig. Aber wenn Erwachsene bestimmen wollen, dass die Suppe nicht zu heiß ist, um sie zu essen, überschreiten sie ihre Grenzen.

Die Figuren im Programm entsorgen Erlebnisse wie diese in einer großen Tonne. Sie werden zu Vorbildern und ermutigen die Kinder, ihren Gefühlen zu vertrauen und Grenzen zu ziehen – eine unverzichtbare Voraussetzung für die Entwicklung eines starken Selbstbewusstseins.

9. Mitwirkung beim Fußballtunier des Fördervereins am 22. Juli 2017

geplant