Willkommen

Äpfel sammeln am heimischen Kanal

Echtes Engagement für die heimische Natur zeigten die Schüler der 7. Klassen auch während der Streuobst- Sammelaktion im Oktober 2018. Bevor die letzten Äpfel verdorben oder gefroren waren, sammelten und pflückten die Schülerinnen und Schüler sie fleißig kisten- und säckeweise, wodurch beeindruckende sechs Zentner Äpfel zusammenkamen. Weitere drei Zentner Äpfel wurden vom Hausmeister Herrn Marx gespendet, sodass die Ausbeute schließlich vom Gartenbauverein Ezelsdorf zu leckerem Apfelsaft verarbeitet werden konnte. Zur Freude aller Schüler wurde der Saft daraufhin in der Mensa der Schwarzachtal-Schule ausgeschenkt. Immerhin konnten dank der fleißigen Helfer ganze 215 Liter Saft gepresst werden.
Bei der Aktion standen nicht nur Spaß und Bewegung im Vordergrund, sondern die Schüler wurden für die Nutzung der Streuobstflächen am Kanal und den dafür nötigen Natur- und Biotopschutz sensibilisiert und sie konnten aktiv bei der Verarbeitung von heimischem Obst mitwirken. Dass scheinbar herumliegende Äpfel im Herbst nicht nur das Landschaftsbild am heimischen Kanal prägen, sondern auch noch echte Rohstofflieferanten für Säfte sein können, konnten die Jugendlichen am eigenen Leib erfahren. Während die Schülerinnen und Schüler anfangs noch unachtsam an den Äpfeln, die überall am Boden lagen, vorbei liefen, wurden diese an den Obstwiesen und auf dem Rückweg umso eifriger, eingesammelt, für gut befunden oder zur Stärkung vor Ort verzehrt. Tatkräftig wurde Herr Marx beim Umfüllen, Verschließen und Beladen der Äpfel unterstützt und die Klassen konnten stolz auf ihre beeindruckende Ausbeute sein.