4. Klassen besuchen die Gemeinde Berg

Einen ganz besonderen Unterrichtsbesuch durften die Viertklässler der Schwarzachtalschule im November machen. Mit ihren HSU-Lehrerinnen Frau Seidel und Frau Gazke ging es für die Klassen 4a, 4b und 4g ins Rathaus der Gemeinde Berg, wo der Bürgermeister Helmut Himmler schon in seinem Büro auf sie wartete. Zunächst wurden die Kinder von ihm über die täglichen Aufgaben eines Bürgermeisters und der Gemeinde informiert. Dabei konnten sie Herrn Himmler mit ihrem Hintergrundwissen beeindrucken und erfuhren viel Neues über Bereiche wie Wasserversorgung oder die Planung und Finanzierung der neuen Sporthalle. Dass das heutige Rathaus früher als Schule gedient hat, überraschte unsere Schüler besonders.
Anschließend durften die Kinder bei einer ausgiebigen Führung durch verschiedene Abteilungen des Rathauses in die Arbeitswelt der Mitarbeiter hineinschnuppern. Im Bürgerbüro informierten Brigitte Himmler und Christine Weber die Klassen über ihre Aufgaben und die vertraulichen Daten, die über jeden Gemeindebürger gespeichert werden.
Das Büro des technischen Bauamts und der Ingenieur Bernhard Birgmeier beeindruckten die Kinder sehr. Sie erfuhren alles über Planung und Umsetzung von Baumaßnahmen der Gemeinde und konnten Herrn Birgmeier sogar noch Anregungen zu Spielplätzen oder dem Skaterplatz geben. Ein Highlight waren dabei der große Tresor, der wichtige Dokumente beinhaltete und die Amtskette des Bürgermeisters, die einzelne Schüler sogar umhängen durften. Daraufhin konnten die Kinder sich unter der fachmännischen Anleitung von Verwaltungsfachwirt Thomas Stepper im Standesamt historische Geburts- und Sterbeurkunden anschauen. Er erzählte den Viertklässlern Spannendes über das Übersetzen alter Handschriften und erklärte ihnen, warum die antiken Dokumente in einem feuerfesten Schrank gelagert werden.
Bei der Schlussbesprechung im Gemeinderatssitzungssaal konnten unsere Viertklässler letzte Fragen stellen. Am Ende der Gemeindeerkundung ging es mit einem tollen Geschenk und vielen neuen Eindrücken zurück in die Schule. Ein großes Dankeschön gilt Herrn Himmler und allen Mitarbeitern des Rathauses für den unvergesslichen Besuch!