Willkommen

Zwei afrikanische Tage mit Black&White

Seit 2010 hat die Schwarzachtal-Schule Berg die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Damit ist sie auch der Verpflichtung eingegangen, mindestens einmal im Jahr einen Projekttag zum Thema Überwindung von Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, durchzuführen.
Das war u.a. auch der Grund für die Einladung der Initiative „Für eine Welt, die für alle funktioniert“ mit der Musikgruppe Black&White. An zwei Tagen gestaltete die Musikgruppe je einen Projekttag für die Grundschüler und einen für die Mittelschüler zu Themen wie „Faire Zusammenarbeit mit Afrika“ oder „Fluchtursachen.“
Die Mitglieder der Musikgruppe, die zum Teil aus dem Kongo, aus Simbabwe, aus Ghana und aus Deutschland kommen, wollen durch ihre Arbeit zwischen den Menschen der einzelnen Kontinente neue, zwischenmenschliche Beziehungen schaffen.
Black and White fördert den Kulturaustausch vor allem auch auf musikalischem Gebiet: Sie fördern das Wissen um die kulturellen Lebensgewohnheiten auf den Kontinenten und über die Zusammenhänge, die zwischen Europa, Amerika und Afrika im Hinblick auf die Globalisierung auftreten. Mit ihren Liedern und Tänzen zeigen sie ihre Lebensfreude.
Vormittags lernten die Schüler in Workshops afrikanische Tänze und Lieder kennen und hatten viel Freude am Trommeln. In einer weiteren Station erfuhren die Schülerinnen und Schüler durch Erlebnisberichte und Bilder mehr über den Kontinent Afrika.
Zum Abschluss der Projekttage fand ein großes Mitmachkonzert für Schüler, Eltern und Interessierte statt, bei dem die Schüler das Gelernte zeigen und ihre Eltern zum Mitmachen motivieren konnten.